Zahnarzt-Bern
Martin Posted on 8:07 am

Wie entsteht Parodontitis und warum ist sie so gefährlich?

Zahnarzt-Bern

Das Sie gesundes Zahnfleisch haben, dass erkennen Sie daran, dass es fest an Ihrem Zahn anliegt, rosa ist und nicht blutet. Wenn es nun dazu kommt, dass Sie Ihre Mundhygiene vernachlässigen, z.B. dadurch, dass sie unregelmässig die Zähne putzen oder nur selten bis nie Zahnseide benutzen, dann sammeln sich mehr und mehr Bakterien an, welche über kurz oder lang eine Zahnfleischentzündung verursachen. Man nennt sie auch „Gingivitis“. Das ist die sog. Anfangsphase und es treten erste Rötungen und Schwellungen des Zahnfleisches auf. Manchmal kommt es bereits zu Blutungen, allerdings kann Ihr Immunsystem so eine „harmlose“ Entzündung in der Regel abwehren und so verschwindet sie nach einigen Tagen wieder. Ihr Zahnarzt Bern empfiehlt, dass Sie mindestens 2x täglich Ihre Zähne putze und Zahnseide benutzen.

Denn anderenfalls kann sich diese Entzündung rasch weiter ausweiten und ganz besonders dann, wenn Sie weiterhin Ihre Zahnpflege vernachlässigen und wenn zudem eventuell Ihr Immunsystem geschwächt ist und nicht ausreichend gegen diese Entzündungen ankämpfen kann. Dann entsteht Parodontitis und das bedeutet, dass Ihr Zahnfleisch mehr und mehr zurück gehen wird, so dass die Zahnhälse bald freiliegen und Zahnfleischtaschen entstehen. Dadurch entsteht ein unangenehmer Geschmack im Mund und auch Mundgeruch.

Wenn Sie jetzt immer noch nicht den Zahnarzt Bern aufsuchen damit dieser eischreiten kann, dann können sich Ihre Zähne irgendwann lockern und im schlimmsten Fall, fallen sie ganz aus. Ein weiterer kritischer Punkt einer Parodontitis ist, dass die Bakterien auch in die Blutbahnen gelangen können, weiss Ihr Zahnarzt Bern. Dies kann weitere Erkrankungen hervorrufen, wie Rheuma, Frühgeburten, Erektionsstörungen, aber auch Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Wenn Sie erst einmal unter einer akuten Parodontitis leiden, dann lässt sich diese nicht mehr rückgängig machen. In so einem Fall helfen dann nur noch regelmässige Behandlungen bei Ihrem Zahnarzt Bern, um den Schaden weitestgehend zu begrenzen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *